Wo findet man ungewöhnliche und seltene Sportarten? Es gibt kein einheitliches Register für diese besonderen Sportarten und Events.

Die einfachste Lösung ist, mit einer gängigen Suchmaschine danach zu suchen. Das Problem dabei ist, dass man nie weiß, auf welche Seiten man stößt. Gerade seltene Sportarten lassen sich nur auf kleinen lokalen Seiten oder Nachrichten-Portalen finden. Bevor man sich auf die Suche nach skurrilen und seltsamen Sportarten macht, ist es daher nicht verkehrt, sich abzusichern. Zum Beispiel über nord-vpns.net, der Online-Service, der sicheres Surfen von überall und jederzeit bietet.

Jetzt, wo das geklärt ist, wo fängt man an?

Es gibt verschiedene Seiten, die Informationen anbieten. Start hierfür kann das Guinness Buch der Rekorde sein. Seltsame Sportarten sind rekordverdächtig! Auf den Guinness-Seiten finden sich schnell nicht nur die Sportarten, sondern auch die dazu gehörenden Rekorde: Der Weltrekord für den Handy-Weitwurf liegt zum Beispiel bei 101,46 Metern.

Aber es gibt noch bessere Optionen. Lokale Nachrichtenseiten berichten gerne über Sport-Events aus der Region. Und gerade kleine Regionen wie das britische Brockworth haben oft die ungewöhnlichsten Traditionen. Hierbei hilft etwas Geduld und Glück, da Artikel zu diesen Sportarten es oftmals nicht auf die Titelseite schaffen.

Eine andere Möglichkeit sind die bunt bebilderten Listen, die erscheinen, wenn man nach skurrilen Sportarten googelt. Hier wird man schnell fündig, sollte aber den Faktencheck nicht auslassen und die gefundenen Informationen auf seriösen Seiten überprüfen. Manchmal lohnt auch ein Blick auf die ominöse zweite Seite der Suchergebnisse.

Und natürlich hat auch Wikipedia eine Liste mit Sportarten. Dort sind so einige obskure Sportarten vertreten. Aber auch hier muss man ein wenig nachforschen und die Spracheinstellung auf Englisch erweitern, um mehr oder detailliertere Artikel zu bekommen.

Falls man etwas wirklich Außergewöhnliches ausprobieren möchte, aber keine Sportart findet, die skurril genug ist, sollte man nicht verzagen, sondern einfach selbst eine neue Sportart kreiern. Vielleicht kombiniert man zwei bekannte Sportarten zu einer neuen Form. Wie wäre es mit Ballett und Boxen?